Landessuperintendent i.R. Dr. h.c. Noltensmeier spricht über seine Erfahrungen und Einsichten bei der Durchsicht der „Lutherbibel“.

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 19.30 Uhr, Erlöserkirche am Markt in Detmold.

Auf dem Weg zum Reformationsjubiläum 2017.

Zum Reformationsjubiläum hat die Evangelische Kirche in Deutschland eine Kommission eingesetzt, die den Text der Lutherübersetzung behutsam prüft.
Sie soll die markante Sprache des Reformators deutlich erhalten, den ursprüngliche Sinn der Urtexte unverfälscht lassen und die Lebenswelt der heutigen Leser erreichen.
Die Arbeit an der Lutherbibel soll noch vor dem Jubiläum 2017 fertiggestellt werden.
Gerrit Noltensmeier gehört dieser Kommission an und berichtet aus der Werkstatt der behutsamen Durchsicht. Neue Vorschläge werden vorgestellt,mit denen die Lutherbibel für die nächsten Jahrzehnte ihren Weg zu den Menschen findet.

Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit zum Austausch mit dem Referenten und untereinander.

Herzliche Einladung.