Im Jahr 2016 feiert die Lippische Bibelgesellschaft ihr 200-jähriges Bestehen mit einem Festwochenende am 3. und 4. September.

Begonnen hat alles am Fürstenhof zu Detmold im Jahre 1816. Führende Politiker hatten in der Residenz den Gedanken an „die Mitwirkung an der Verbreitung der Bibel“ geweckt. Die Regentin des Landes, Fürstin Pauline zur Lippe, wurde als Patronin der neu gegründeten Bibelgesellschaft gewonnen. Als Gründungszweck wurde damals formuliert: „… dass alle Welt voll werde der Erkenntnis des Herrn“.

Seitdem ist es das Anliegen der Bibelgesellschaft, Menschen Zugang zur biblischen Botschaft zu ermöglichen. Dafür wurden Bibelübersetzungen finanziell gefördert und eine ganze Fülle von Projekten unterstützt, deren Inhalt es war und ist, Menschen mit der biblischen Botschaft bekannt und vertraut zu machen.

Das 200-jährige Bestehen wird kurz vor der Herausgabe der revidierten Lutherbibel 2017 gefeiert. Deshalb steht der 3. September 2016 im Zeichen der Lutherbibel 2017. Es wird ein Vortrag und Workshops angeboten. Am 4. September 2016 findet ein Festgottesdienst mit anschließendem Empfang statt. Wir haben an beiden Tagen den Generalsekretär der Deutschen Bibelgesellschaft, Herrn Dr. Chistoph Rösel, zu Gast.

Wir möchten mit Ihnen das 200-jährige Bestehen mit diesem Festwochenende feiern.

Weitere Informationen finden Sie hier: Hier finden Sie weitere Informationen.