Durchsuche Beiträge in Allgemein

Aus der Lutherbibel 2017 als App wird Die-Bibel.de App!

Neu in Version 2:

  • Die App bleibt weiter kostenlos.
  • Die App hat einen neuen Namen und ein neues Aussehen bekommen: Die-Bibel.de.
  • Sie können ab sofort die Lutherbibel 1984 sowie die Gute Nachricht Bibel als weitere Bibelübersetzungen kostenlos in die App laden.
  • Über die überarbeitete Startseite gelangen Sie schneller zum Bibeltext und zu Ihrem aktuellen Bibelleseplan.
  • Sie haben die Möglichkeit, sich in der App mit Ihrem Die-Bibel.de-Benutzerkonto anzumelden und dort Ihre Lesezeichen, Notizen und Markierungen zu sichern.
  • Sie erhalten Benachrichtigungen zu wichtigen Neuerungen in der App.
  • Wir wollen für die Weiterentwicklung der App verstehen, wie die App bisher genutzt wird. Daher erheben wir anonymisiert Nutzungsdaten, die uns bei der Verbesserung der App helfen. Das Tracking können Sie jederzeit deaktivieren.

 

Der ehemalige Landessuperintendent der Lippischen Landeskirche und Vorsitzende der Lippischen Bibelgesellschaft, Dr. Ako Haarbeck, ist am Montag, 2. Oktober, im Alter von 85 Jahren in Detmold gestorben.

16 Jahre lang – von 1980 bis 1996 – stand der Theologe an der Spitze der Lippischen Landeskirche und der Lippischen Bibelgesellschaft. Darüber hinaus hatte er weitere Ämter inne: unter ande­rem gehörte er dem Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) von 1985 bis 1994 an, von 1987 bis 1999 war er Vorsitzender der Vollversammlung und des Verwaltungsrates der Deutschen Bibelgesell­schaft sowie von 1992 bis 1998 Vorstandsvorsitzender des Gemeinschaftswerks der Evangelischen Publizistik (GEP). Für sein Engagement für die theologische Ausbildung in den Partnerkirchen der Lippischen Landeskirche in Osteuropa er­hielt er Ehrendoktorwürden der Universitäten in Debrecen (Ungarn) und Klausenburg (Rumänien).

Der amtierende Landesuperintendent der Lippischen Landeskirche und heutige Vorsitzende der Lippischen Bibelgesellschaft Dietmar Arends würdigte Haarbeck als Theologen, der vielen Menschen in Lippe heute noch in guter Erinnerung ist: „Seine den Menschen freundlich zugewandte und ausgleichende Art sowie sein vielfältiges Engagement über die Grenzen der Lippischen Landeskirche hinaus haben tiefe Spuren hinterlassen. Unvergessen ist den Menschen seine Liebe zum biblischen Wort und seine Leidenschaft für das Predigen. Ako Haarbeck hatte eine besondere Gabe, die biblische Botschaft für die Menschen seiner Zeit zur Sprache zu bringen. Dabei war ihm die reformierte Tradition wichtig, die er aber mit einer großen ökumenischen Weite vertrat. Vielen Menschen war er zudem ein verständnisvoller Seelsorger.“

Ako Haarbeck unterstützte das Engagement der Kirchen für Frieden und Gerech­tigkeit in besonderer Weise. Von daher lagen ihm die kirchlichen Beziehungen nach Mittel- und Osteuropa, wie etwa nach Polen, sehr am Herzen. Sie waren für ihn Teil der Suche nach Versöhnung

Ako Haarbeck, 1932 in Hoerstgen (Kreis Moers) geboren, studierte in Wuppertal, Bonn und Göttingen Theologie. 1961 wurde er Pfarrer in Dierdorf im Westerwald, und wenig später auch Jugend- und Schulpfarrer des Kirchenkreises. Acht Jahre später wechselte er zur evangelisch-reformierten Gemeinde Nordhorn in der Graf­schaft Bentheim. Hier wurde er auch Superintendent.

1980 trat er das Amt des Landessuperintendenten der Lippischen Landeskirche an. Ako Haarbeck war verheiratet und Vater von drei Kindern. Er lebte zuletzt mit seiner Frau in Bonn.

Der Trauergottesdienst findet am Montag, 16. Oktober 2017 um 13.00 Uhr in der Erlöserkirche am Markt in Detmold statt.

Wir möchten Ihnen den neuen Flyer der Lippischen Bibelgesellschaft vorstellen. Er gibt Auskunft über Entstehung und Aufgaben, über Programm und Projekte, die unterstützt werden. Weiterhin macht er auf die Möglichkeit der Mitgliedschaft aufmerksam.

Die Lippische Bibelgesellschaft kann Ihre vielfältigen Aufgaben nur durch Spenden und Mitgliedsbeiträge erfüllen. Auch die Bestellungen von Bibeln und Materialien aus dem Programm der Deutschen Bibelgesellschaft u.a. tragen dazu bei.

Gern können Sie diesen Flyer (auch gern mehrere Exemplare) in unserer Geschäftsstelle (info@lippische-bibelgesellschaft.de) anfordern.

Flyer Lippische Bibelgesellschaft zur Ansicht

Kostenlos für iOS- und Android-Nutzer: So können Sie die Lutherbibel 2017 als App herunterladen

Das Erscheinen der revidierten Lutherbibel 2017 ist einer der großen Höhepunkte des Reformationsjubiläums 2016/17. Zu diesem Anlass verschenkt die Evangelische Kirche in Deutschland in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bibelgesellschaft für ein Jahr die revidierte Lutherbibel 2017 als App.

Zur Übersetzung:
Die Lutherbibel ist „das Original“ unter den deutschsprachigen Bibeln. Keine andere Übersetzung hat die deutsche Sprache und Literatur so geprägt wie sie. Als Martin Luther 1522 die Arbeiten an seiner ersten Übersetzung des Neuen Testaments beendete, schuf er nicht nur einen Bestseller des frühen Buchdrucks, sondern prägte die Entwicklung der deutschen Sprache – bis in die heutige Zeit. Die Revision von 2017 schließt daran an und wird dem Klang wie dem Geist der Lutherbibel gerecht: An etlichen Stellen ist der Text wieder näher am Original von 1545, die gründliche Bearbeitung anhand der Grundtexte verleiht der Revision zugleich wissenschaftliche Zuverlässigkeit.

Die App:
Erleben Sie Bibellesen neu! Die App enthält den vollständigen Text der Lutherbibel 2017 inklusive der Apokryphen sowie alle Anmerkungen und Verweisstellen.

Bibel lesen:
Schlagen Sie die Bibel über vielfältige Optionen schnell auf. Blättern Sie im Text und verfolgen Sie Verweisstellen. Durchsuchen Sie die Bibel. Legen Sie Notizen und Lesezeichen zu einzelnen Versen an und markieren Sie Ihnen wichtige Passagen in verschiedenen Farben. Die Darstellung des Bibeltextes können Sie dabei an Ihre eigenen Bedürfnisse anpassen.

Bibellesepläne:
Sie wollen die Bibel lesen, finden aber nicht den richtigen Zeitpunkt oder Anstoß zum Einstieg? Wir helfen Ihnen! Am besten klappt die regelmäßige Bibellektüre, wenn Sie sich für jeden Tag einen überschaubaren Textabschnitt vornehmen. In der App können Sie sich dafür Ihren persönlichen Bibelleseplan einrichten. Jedes Mal, wenn Sie die App öffnen, wird Ihnen dann der nächste Textabschnitt des ausgewählten Bibelleseplans zur Lektüre angeboten. Und wenn Sie möchten, erinnert Sie die App täglich an Ihre Bibellektüre. So bleiben Sie dran und verpassen nichts. Wählen Sie einen Bibelleseplan und probieren es selbst aus!

Die Lutherbibel 2017 als App für iOS im App Store

Die Lutherbiebl 2017 als App für Android im Google Play Store

Als Martin Luther im Herbst 1517 seine 95 Thesen zum Ablasswesen veröffentlichte, ahnte er nicht, welche epochemachenden Veränderungen damit begannen. Die Reformation hat die Geschichte der letzten 500 Jahre geprägt – nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa und darüber hinaus. Dieser aufwendige, großformatige Jahresbegleiter beleuchtet Tag für Tag die unterschiedlichsten Aspekte der Reformation:
375 Tage Reformation - Der Jahresbegleiter
Personen
• Die Reformatoren und ihre Frauen (Luther, Katharina von Bora, u.a.)
• Die Gegner (Papst Leo X., Kaiser Karl V., Johann Tetzel u.a.)
• Die Künstler (Cranach, Michelangelo, Leonardo, u.a.)
Orte
• Erfurt
• Eisenach
• Wittenberg
• Heidelberg
• Worms
• Zürich
• Genf
• u.a.
Ereignisse
• Thesenanschlag
• Reichstage zu Worms und Speyer
• Bauernkrieg
• u.a.
Wirkungen
• Politik
• Bildungswesen
• Romane
• Filme
• u.a.
Der hochwertig ausgestattete Band präsentiert an jedem Tag des Jahres eine Abbildung und einen kurzen informativen Text.
Der Autor
Walter Martin Rehahn hat evangelische Theologie und Kunstgeschichte studiert. Über 20 Jahre war er Leiter des Canstein Bibelzentrums Halle. Dem erfahrenen Pädagogen, der auch als Lehrbeauftragter für Christliche Archäologie und Kirchliche Kunst an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg gewirkt hat, ist die Vermittlung der Wirkungen der Reformation ein wichtiges Anliegen.

Artikel 6238-3
Autor: Walter Martin Rehahn
Einbandart: Hardcover
Seitenzahl: 384
Format: 24 x 17 cm
Preis: 24,99

Das Buch zum Jubiläumsjahr!

Die revidierte Lutherbibel in einer attraktiven Ausgabe. Ihre farbigen Sonderseiten vermitteln im Jubiläumsjahr viel Wissenswertes zu Luthers Wirken als Reformator und Bibelübersetzer – mit Hintergrundinformationen zur Revision 2017. Mit Apokryphen und farbigen Landkarten am Buchende.
Inhaltsübersicht der Sonderseiten dieser exklusiven Jubiläumsausgabe:
Martin Luther: Leben und Glauben
• Die Jugendzeit 1483–1505
• Im Kloster 1505–1513
• Die reformatorische Wende und der Streit um den Ablass 1513–1518
• Der Prozess gegen Luther und das reformatorische Programm 1518–1521
• Die Wittenberger Unruhen und die Neuordnung des christlichen Lebens 1521–1524
• Der Bauernkrieg und Luthers Hochzeit 1525
• Die Speyrer Reichstage und das Marburger Religionsgespräch 1526–1529
• Die Katechismen und der Reichstag zu Augsburg 1529–1535
• Einigung im protestantischen Lager: Die Wittenberger Konkordie und die Schmalkaldischen Artikel 1536–1539
• Die letzten Lebensjahre Luthers 1539–1546
Luthers Vorreden zur Bibel
• Die Vorrede zum Alten Testament
• Die fünf Bücher Mose
• Das Buch Hiob
• Die Psalmen
• Die Propheten
• Die Vorreden zu den Apokryphen
• Die Vorrede zum Neuen Testament
• Die Evangelien
• Der Brief des Paulus an die Römer
• Die Briefe des Petrus
• Der Brief an die Hebräer
• Der Brief des Jakobus
• Die Offenbarung des Johannes
Dem Volk aufs Maul gesehen: Martin Luther als Bibelübersetzer
• Luthers Bedeutung für die Geschichte der deutschen Sprache
• Die Anfänge von Luthers Bibel übersetzung
• ›Junker Jörgs‹ Rekordleistung: Das Neue Testament in elf Wochen
• Luthers Sprach-Kompetenz – Deutsch und Griechisch
• Zwölf Jahre Arbeit am Alten Testament
• Luthers Übersetzungsmethode
• Was heißt »dem Volk aufs Maul sehen«? »Rein und klar Deutsch geredet« »Nicht von dem Wort weichen«
• Theologische Schwerpunkte: »Das lautere Evangelium«
• Reformatorische ›Hauptwörter‹
• Worte, die haften bleiben und ins Herz dringen
• Von Luthers Bibel zur heutigen Lutherbibel
• Von der ersten Vollbibel bis zu Luthers Tod 1546
• Spätere Veränderungen an Luthers Bibelübersetzung
• Vereinheitlichungen und Modernisierungen der Lutherbibel
• Die Revision der Lutherbibel zum Reformationsjahr 2017
Artikelnummer: 3305-5
Einbandart: Farbiger Festeinband, Fadenheftung, Leseband
Seitenzahl: 1536 + 64 Sonderseiten
Format: 15 x 22 cm
Preis: 25,00 €

Im Jahr 2016 feiert die Lippische Bibelgesellschaft ihr 200-jähriges Bestehen mit einem Festwochenende am 3. und 4. September.

Begonnen hat alles am Fürstenhof zu Detmold im Jahre 1816. Führende Politiker hatten in der Residenz den Gedanken an „die Mitwirkung an der Verbreitung der Bibel“ geweckt. Die Regentin des Landes, Fürstin Pauline zur Lippe, wurde als Patronin der neu gegründeten Bibelgesellschaft gewonnen. Als Gründungszweck wurde damals formuliert: „… dass alle Welt voll werde der Erkenntnis des Herrn“.

Seitdem ist es das Anliegen der Bibelgesellschaft, Menschen Zugang zur biblischen Botschaft zu ermöglichen. Dafür wurden Bibelübersetzungen finanziell gefördert und eine ganze Fülle von Projekten unterstützt, deren Inhalt es war und ist, Menschen mit der biblischen Botschaft bekannt und vertraut zu machen.

Das 200-jährige Bestehen wird kurz vor der Herausgabe der revidierten Lutherbibel 2017 gefeiert. Deshalb steht der 3. September 2016 im Zeichen der Lutherbibel 2017. Es wird ein Vortrag und Workshops angeboten. Am 4. September 2016 findet ein Festgottesdienst mit anschließendem Empfang statt. Wir haben an beiden Tagen den Generalsekretär der Deutschen Bibelgesellschaft, Herrn Dr. Chistoph Rösel, zu Gast.

Wir möchten mit Ihnen das 200-jährige Bestehen mit diesem Festwochenende feiern.

Weitere Informationen finden Sie hier: Hier finden Sie weitere Informationen.

Im Themenjahr „Bild und Bibel“ der Evangelischen Kirche in Deutschland lädt die Lippische Bibelgesellschaft am Donnerstag, 22. Oktober, um 19 Uhr in das Kirchliche Zentrum der Stiftung Eben Ezer, Lemgo, ein. Als Referent konnte Prof. Dr. Andreas Lindemann (Kirchliche Hochschule Wuppertal/Bethel) gewonnen werden. Er wird über „Christus – Bild des unsichtbaren Gottes. Welche Bilder sind erlaubt?“ sprechen. Als weiteren Programmpunkt wird es eine Einführung in die Glaskunstwerke im Kirchlichen Zentrum geben. Alle Interessierten sind willkommen. Der Eintritt ist frei.

Einladung

Kalender zum 200-jährigen Jubiläum der Lippischen Bibelgesellschaft im Jahr 2016

Ein Kalender mit biblischen Motiven aus Lippe gibt es ab sofort bei uns. Für die Fotos in diesem Kalender haben sich junge Menschen auf Spurensuche begeben – an Gebäuden, in Parkanlagen – oder sie haben sich selbst durch die Bibel inspirieren lassen, ein Motiv zu gestalten und zu fotografieren.
Die Bilder sind im Rahmen eines Wettbewerbs entstanden, den wir aus Anlass der Feier ihres 200-jährigen Bestehens im kommenden Jahr ausgeschrieben hatten. Die Preise an die Gewinner (Mattes Vormbusch, Kevin Weis, Konfirmandengruppe aus Heiden, Daniel Glienke, Kinderkreis Bentrup-Loßbruch, Sven Schnier, Fynn Hansmann, Lea Elisabeth Niemann, Lara Meier, Timo Pagendarm und Jan Sundermann) sind während der Landessynode der Lippischen Landeskirche überreicht worden.
Der Kalender ist in unserer Geschäftsstelle Leopoldstr. 27, Detmold erhältlich und kostet 8 Euro – bei einer Abnahme von mindestens zehn Stück 7,50 Euro pro Exemplar. Ein Euro pro verkauftem Kalender ist bestimmt für ein Straßenkinderprojekt in Ghana.

Titelbild des KalendersVorstand mit den Preisträgern

Im Jahr 2016 feiert die Lippische Bibelgesellschaft ihr 200-jähriges Bestehen. Seit 1816 ist es das Anliegen der Bibelgesellschaft, Menschen Zugang zur biblischen Botschaft zu ermöglichen. Dafür wurden Bibelübersetzungen finanziell gefördert, Projekte wie Bibelwochen, Bibelgärten und ähnliches unterstützt.
Aus Anlass des Jubiläums hat der Vorstand der Bibelgesellschaft einen Fotowettbewerb ausgeschrieben. Junge Menschen haben sich auf Spurensuche begeben – an Gebäuden, in Parkanlagen – oder sie haben sich selbst durch die Bibel inspirieren lassen, ein Motiv zu gestalten und zu fotografieren. Mehr als 90 Fotos wurden eingesandt. Eine Jury traf daraus eine Vorauswahl. Die Siegerfotos wurden anschließend durch Abstimmung im Internet ermittelt. Die Fotos, die in der Endauswahl waren, werden in einer Ausstellung in der Zeit von 14. bis 21. Juni 2015 im Gemeindehaus der ev.-luth. Kirchengemeinde St. Nicolai, Papenstraße 17, Lemgo gezeigt. Die Siegerfotos sind in einen Kalender für das Jubiläumsjahr 2016 aufgenommen worden. Am 12. Juni 2015 werden die Preise während der Landessynode der Lippischen Landeskirche an die Gewinner des Wettbewerbs überreicht. Der Kalender kostet 8,00 €/Stck. – bei einer Abnahme von mindestens 10 Stück 7,50 €/Stck. 1,00 € pro verkauftem Kalender ist bestimmt für ein Straßenkinderprojekt in Ghana.

Kalender 2016