Durchsuche Beiträge mit Schlagwörtern Lippischer Bibeltag

3. September 2016
16:00

Im Jahr 2016 feiert die Lippische Bibelgesellschaft ihr 200-jähriges Bestehen mit einem Festwochenende am 3. und 4. September.

Begonnen hat alles am Fürstenhof zu Detmold im Jahre 1816. Führende Politiker hatten in der Residenz den Gedanken an „die Mitwirkung an der Verbreitung der Bibel“ geweckt. Die Regentin des Landes, Fürstin Pauline zur Lippe, wurde als Patronin der neu gegründeten Bibelgesellschaft gewonnen. Als Gründungszweck wurde damals formuliert: „… dass alle Welt voll werde der Erkenntnis des Herrn“.

Seitdem ist es das Anliegen der Bibelgesellschaft, Menschen Zugang zur biblischen Botschaft zu ermöglichen. Dafür wurden Bibelübersetzungen finanziell gefördert und eine ganze Fülle von Projekten unterstützt, deren Inhalt es war und ist, Menschen mit der biblischen Botschaft bekannt und vertraut zu machen.

Das 200-jährige Bestehen wird kurz vor der Herausgabe der revidierten Lutherbibel 2017 gefeiert. Deshalb steht der 3. September 2016 im Zeichen der Lutherbibel 2017. Es wird ein Vortrag und Workshops angeboten. Am 4. September 2016 findet ein Festgottesdienst mit anschließendem Empfang statt. Wir haben an beiden Tagen den Generalsekretär der Deutschen Bibelgesellschaft, Herrn Dr. Chistoph Rösel, zu Gast.

Wir möchten mit Ihnen das 200-jährige Bestehen mit diesem Festwochenende feiern.

Weitere Informationen finden Sie hier: Hier finden Sie weitere Informationen.

Im Themenjahr „Bild und Bibel“ der Evangelischen Kirche in Deutschland lädt die Lippische Bibelgesellschaft am Donnerstag, 22. Oktober, um 19 Uhr in das Kirchliche Zentrum der Stiftung Eben Ezer, Lemgo, ein. Als Referent konnte Prof. Dr. Andreas Lindemann (Kirchliche Hochschule Wuppertal/Bethel) gewonnen werden. Er wird über „Christus – Bild des unsichtbaren Gottes. Welche Bilder sind erlaubt?“ sprechen. Als weiteren Programmpunkt wird es eine Einführung in die Glaskunstwerke im Kirchlichen Zentrum geben. Alle Interessierten sind willkommen. Der Eintritt ist frei.

Einladung

23. Oktober 2014
19:30bis21:00

Landessuperintendent i.R. Dr. h.c. Noltensmeier spricht über seine Erfahrungen und Einsichten bei der Durchsicht der „Lutherbibel“.

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 19.30 Uhr, Erlöserkirche am Markt in Detmold.

Auf dem Weg zum Reformationsjubiläum 2017.

Zum Reformationsjubiläum hat die Evangelische Kirche in Deutschland eine Kommission eingesetzt, die den Text der Lutherübersetzung behutsam prüft.
Sie soll die markante Sprache des Reformators deutlich erhalten, den ursprüngliche Sinn der Urtexte unverfälscht lassen und die Lebenswelt der heutigen Leser erreichen.
Die Arbeit an der Lutherbibel soll noch vor dem Jubiläum 2017 fertiggestellt werden.
Gerrit Noltensmeier gehört dieser Kommission an und berichtet aus der Werkstatt der behutsamen Durchsicht. Neue Vorschläge werden vorgestellt,mit denen die Lutherbibel für die nächsten Jahrzehnte ihren Weg zu den Menschen findet.

Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit zum Austausch mit dem Referenten und untereinander.

Herzliche Einladung.

5. September 2013
19:30bis22:00

Am Donnerstag, dem 5. September 2013 laden wir um 19.30 Uhr zu einem Abend der Bibelkreise in die Kirche  St. Johann in Lemgo ein.  Herr Professor (em.) Dr. Jürgen Ebach, Ruhr-Universität Bochum – Ev.-Theol. Fakultät) wird über „Bibel und Toleranz. Kein leichtes Thema.“ sprechen. Wir wollen erfahren, welche biblischen Traditionslinien in Richtung Tolerenz weisen und wie Texte zu verstehen sind, die auf den ersten Blick intolerantes Verhalten zu billigen oder gar zu fordern scheinen.

Diese Einladung richtet sich selbstverständlich nicht nur an Bibelkreise, sondern an alle an diesem Thema Interessierten.

Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit zum Austrausch untereinander und mit dem Referenten.

Den Einladungsflyer finden Sie hier: Einladungsflyer.pdf

Anmeldung erforderlich: Geschäftsstelle der Lippischen Bibelgesellschaft Tel. 05231/976712 – E-Mail: info@lippische-bibelgesellschaft.de.

Die Teilnahme ist kostenlos.

8. Oktober 2011
16:00

Am 8. Oktober 2011 um 16.00 Uhr findet der Bibeltag der Lippischen Bibelgesellschaft im Paulinensaal der Lippischen Landeskirche, Leopoldstraße 27, 32756 Detmold statt.

Angepasst an das Jahresthema der Lippischen Landeskirche befassen wir uns mit Themen rund um die Taufe.

Beispiele guter Praxis – Workshops – Bücher, Bibeln, Materialien – Gespräche

Herzliche Einladung!

s. Plakat

31. Oktober 2010

Am Sonntag, 31.10. wird Professor Christoph Levin aus München bei uns in Lippe sein. Seit 1998 ist Professor Levin in München. Dort lehrt er das Alte Testament.
Mit seinen Thesen zum Jahwisten ist er ein anerkannter Spezialist im deutschen Sprachraum und darüber hinaus. Weitere Forschungsschwerpunkte sind die Literaturgeschichte des Alten Testaments sowie die Geschichte Israels. Professor Levin ist verheiratet und hat vier Kinder. Seine kirchliche Heimat ist in der Herrnhuter Brüdergemeine zu finden.

Um 17.00 Uhr wird der Lippische Bibeltag in Lemgo stattfinden.
Anlässlich des 250. Todestages von Nikolaus Graf von Zinzendorf, dem Gründer der Herrnhuter, spricht Professor Levin zu dem Jubiläums-Thema:
„Die Losung für den heutigen Tag steht…“
Der ‚Erfinder‘ der Herrnhuter Losungen
Nikolaus Ludwig Graf Zinzendorf
(1700 bis 1760)
Die Veranstaltung der Lippischen Bibelgesellschaft findet statt in der Gemeinde Lemgo, St. Pauli und beginnt um 17.00 Uhr – Auch dazu unsere herzliche Einladung!